27. August 2010

Bürgerhaushalte

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Ökonomie/ Arbeit/ Beruf

Die Zahl der aktiven Bürgerhaushalte wächst kontinuierlich. Laut Bundeszentrale für politische Bildung waren es im Jahr 2007 rund 30 Kommunen, die ihre Einwohner um Mithilfe bei der Haushaltsplanung gebeten haben. Mittlerweile sind es 67 Städte und Gemeinden - nahezu alle mit begleitenden Online-Partizipationsverfahren, Knapp ein Drittel aller aktiven Bürgerhaushalte werden von Städten im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW durchgeführt. In NRW finden zunehmend Bürgerhaushalte unter dem Aspekt »Sparhaushalte« statt. Dabei werden die Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, Sparvorschläge einzubringen oder solche zu bewerten. Die ursprüngliche Idee ist es aber, Meinungen und Expertenwissen von Bürger/Innen zur Priorisierung von Ausgaben zu nutzen oder neue Ideen einzubringen.

Mehr Informationen