20. August 2010

Publikation: Demokratie in Zeiten der Umweltkrise

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Publikationen, Umwelt/ Natur/ Energie

Angesichts gescheiterter Klimaverhandlungen und -vereinbarungen wird die Frage nach den Chancen und Grenzen der Demokratie in Zeiten des Klimawandels drängender. Wenn die Kämpfe um lebenswichtige Ressourcen härter oder Naturkatastrophen häufiger werden, könnten Regierungen mit autoritären Maßnahmen reagieren, um das Überleben der Bürger/innen zu sichern. Droht eine Öko-Diktatur als letzter Ausweg aus der Klimakrise? Der Autor der aktuellen Publikation plädiert für Einschränkungen, für politisch geregelten Verzicht, der letzendlich mehr und langfristige Lebensqualität für alle schafft. Er spricht sich für eine Ausweitung der Demokratie zur »Ökokratie« aus, um eine »Öko-Diktatur« abzuwenden. Er fordert, dass die demokratischen Staaten sich der heutigen Herausforderungen bewusst werden, um unsere ökonomische und politische Freiheit zu bewahren und stellt als ein mögliches Modell die Idee der »Zukunftsbank Europa« vor, die über die Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen wachen soll.

Bernhard Pötter: Ausweg Öko-Diktatur? Wie unsere Demokratie an der Umweltkrise scheitert. München 2010, 93 S., 8,95 EUR, ISBN 978-3-86581-219-3

Informationen und Bestellung online