09. Juli 2010

Katholische Organisationen und Engagement

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Religion und Weltanschauung

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZDK) hat Mitte Juni ein Positionspapier zum freiwilligen Engagement veröffentlicht. Demnach bietet das freiwillige Engagement den Einzelnen Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung, zur gesellschaftlichen Teilhabe sowie die Chance, sich in Gemeinwesen und Kirchen einzubringen. Das Papier begreift Engagement auch als Chance zum Demokratielernen und betont die Bedeutung der Zivilgesellschaft als gesellschaftlicher Akteur neben Politik und Wirtschaft. In diesem Zusammenhang gilt die Forderung nach angemessenen Partizipationsmöglichkeiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene als eines der gesellschaftspolitischen Kernanliegen der katholischen Organisationen und Verbände. Politische Rahmenbedingungen und die Vernetzung von Engagementformen und Akteuren gehören ebenfalls zu den Forderungen des Positionspapieres.

Das Positionspapier im Wortlaut