25. Juni 2010

Armut und Engagement

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Ökonomie/ Arbeit/ Beruf, Soziales/ Soziale Problemlagen

Neben der Bildung spielt auch die materielle Versorgung bzw. Einkommensituation eine wesentliche Rolle beim freiwilligen Engagement, wie Forschungen seit langem nachweisen. Ein Artikel des Wissenschaftszentrums Berlin im Schwerpunktheft »Ausgegrenzt – Arm an Bildung, Lebenschancen, Teilhabe« geht der Frage nach, ob es einen Zusammenhang zwischen Verarmung bei Angehörigen der Mittelschicht und der Fortsetzung des freiwilligen Engagements gibt. Die Autoren stellen fest, dass auch in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit das freiwillige Engagement länger fortgesetzt wird. Der Zusammenhang von Einkommen, Bildung und Engagement bedeutet aber auch, dass eine Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik, die einkommensschwachen Bürgerinnen und Bürgern Aúfstiege aus ihrer Situation ermöglicht, letztendlich die Zivilgesellschaft stärken kann.

Zum Artikel (PDF)