05. März 2010

Kampagne »Asiatischer Grundlohn«

Kategorie: E-Partizipation, Eine Welt/ Globalisierung, Kampagnen, Ökonomie/ Arbeit/ Beruf

Zum Internationalen Frauentag am 8. März macht die Kampagne für Saubere Kleidung auf die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen der Arbeiterinnen in der asiatischen Bekleidungsindustrie aufmerksam. Gerade Frauen leiden schwer unter den in der Branche üblichen Hungerlöhnen. Sie können ihre Familien trotz harter Arbeit nicht ausreichend versorgen. Die Kampagne fordert Unternehmen auf, einen existenzsichernden Lohn zu zahlen, um Frauen und ihre Familien vor der Armut zu schützen. Das Modell »Asiatischer Grundlohn« zielt auf die Zahlung eines einheitlichen existenzsichernden Lohns in der Bekleidungsindustrie in den jeweiligen asiatischen Ländern. Der ‚Asiatische Grundlohn’ soll dabei als Orientierungswert für Unternehmen und Politik gelten. Die Kampagne hat eine Protestmail an 14 global aktive Großunternehmen formuliert, die online unterzeichnet werden kann.

Zur Online-Kampagne