05. März 2010

Publikation: Die Stiftung – ein Paradox?

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Geschichte, Publikationen, Stiftungen

Haben Stiftungen in der modernen Demokratie eine theoretisch begründbare Legitimität? Dieser Frage geht der Autor aus geistesweissenschaftlicher und politikwissenschaftlicher Perspektive nach. Ausgehend von der ersten großen Legitimitätskrise des Stiftungswesens im 18. und seiner Relegitimierung im 19. Jh., untersucht er die Entwicklung unter den Bedingungen des National- und Wohlfahrtsstaates, der heute überholt erscheint, fordert angesichts des Aufstiegs der Zivilgesellschaft eine neue Legitimiätsdebatte ein und bietet hierfür Überlegungen und Argumente an.

Rupert Graf Strachwitz: Die Stiftung – ein Paradox?
Maecenata Schriften Band 5, 2010, 237 S., 48,- Euro
ISBN 978-3-8282-0501-7

Informationen und Bestellung online