05. Februar 2010

Förderprogramme der Europäischen Union

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft, Europa, Fundraising

Die Europäische Union bietet mit ihren verschiedenen Förder- und Aktionsprogrammen viele Gelegenheiten zur Finanzierung von zivilgesellschaftlichen Projekten und Ideen. Das im Rahmen des EU-Aktionsprogramms Lebenslanges Lernen platzierte Programm Grundtvig (Laufzeit 2007-2013) deckt nicht nur Lernende in der Erwachsenbildung ab, sondern auch Einrichtungen, die derartige Leistungen erbringen. Hierzu zählen einschlägige Verbände, Beratungsorganisationen und sonstige Einrichtungen, die auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene zum lebenslangen Lernen und zur Erwachsenenbildung beitragen, wie etwa NRO, Unternehmen, Freiwilligengruppen und Forschungszentren.

Für das Programm Jugend in Aktion stellt die EU bis einschließlich 2013 insgesamt 886 Millionen Euro für Jugendgruppen, gemeinnützige Vereine und Einrichtungen der Jugendarbeit zur Verfügung. Damit möchte die EU Bürgersinn, Solidarität und demokratisches Engagement unter jungen Menschen stärken und ihnen zu mehr Mobilität und Zusammenarbeit in Europa verhelfen. Gefördert werden Projekte der partizipativen Demokratie, Jugendbegegnungen, Jugendinitiativen sowie der Europäische Freiwilligendienst.

Der Europäische Sozialfonds (ESF) stellt für Deutschland von 2007 bis 2013 insgesamt 9,38 Milliarden Euro bereit. Das Geld soll die Bundesregierung und die Länder dabei unterstützen, die Ziele der Europäischen Beschäftigungsstrategie besser zu erreichen. Neben den reinen beschäftigungsnahen Projekten können auch Projekte aus den Bereichen Kultur, Sport, Bildung, Zivilgesellschaft oder auch Migration gefördert werden.

Das bürgerschaftliche Engagement in und für Europa möchte das EU-Förderprogramm Europa für Bürgerinnen und Bürger (EFBB) voranbringen. Die Bürgerinnen und Bürger sollen motiviert werden, die europäische Integration aktiv mitzugestalten und eine europäische Zivilgesellschaft zu etablieren. Die EU stellt für das Programm (Laufzeit 2007–2013) insgesamt 215 Mio. Euro zur Verfügung. Das EFBB-Programm besteht aus vier unterschiedlichen Maßnahmebereichen. Diese unterstützen u.a. Bürgerbegegnungen, aber auch Bürgerprojekte, mit denen innovative Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung erprobt werden. Daneben können sich transnationale Kooperationsprojekte von Vereinen, Verbänden und weiteren Organisationen der Zivilgesellschaft, die sich mit Fragestellungen von europäischem Interesse befassen, um eine Förderung bewerben.