05. Februar 2010

Social Media Fundraising: Ein Hype im Web 2.0?

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Fundraising

Fundraising meint die Beschaffung von Ressourcen, die neben Geld auch Sach- und Dienstleistungen sowie Zeit- und Wissensspenden umfassen können. Fundraising ist immer harte Arbeit, zumal für diejenigen Initiativen und Vereine, die über keine großen Etats oder Mitarbeiterstäbe verfügen oder sich in gesellschaftlichen Handlungsfeldern tummeln, die nicht im Mittelpunkt der Öffentlichkeit stehen. Fundraising stellt deshalb für viele kleine, gemeinwohlorientierte Initiativen, Vereine und Organisationen ein permanentes Problem dar.  Manche gute Idee bleibt auf der Strecke, weil das Geld zur Umsetzung fehlt. Einen Ausweg aus diesem Dilemma bietet für einige Organisationen und Initiativen das Web 2.0 mit seinen neuen Möglichkeiten der Geldbeschaffung. Kai Fischer, geschäftsführender Gesellschafter von Spendwerk, stellt in seinem Gastbeitrag das sog. SocialMedia-Fundraising vor. Für ihn ist jedoch klar: auch im Internet müssen Initiativen und Vereine allen Anforderungen gerecht werden, die für ein systematisches (Offline-)Fundraising gelten. Erst wenn die technischen Möglichkeiten systematisch auf Basis eines guten Fundraising-Konzepts genutzt werden, haben Vereine und Initiativen eine Chance, neue Förderer zu finden, zu binden und auch finanziell erfolgreich zu sein.

Fischer, Kai:SocialMedia-Fundraising – Ein Hype im Web 2.0?(99 KB)