22. Januar 2010

Baustelle Finanzierung: Überlegungen zum Fundraising und Projektmanagement für die politische Bildung

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Fundraising, Vereinsarbeit

Die öffentliche Finanzierung von Maßnahmen der politischen Bildung in Deutschland ist weltweit einmalig. Zahlreiche Fördereinrichtungen unterstützen die unterschiedlichen Maßnahmen der politischen Bildungsarbeit: Volkshochschulen, Bundes- und Landeseinrichtungen, Stiftungen, aber auch europäische und private Fördereinrichtungen finanzieren die Tätigkeit zahlreicher, oftmals kleiner lokaler Vereine und Initiativen im Bereich der politischen Bildung. Angesichts knapper öffentlicher Kassen wird die institutionelle Förderung jedoch immer seltener, dementsprechend erlebt die antragsbasierte Projektförderung seit einigen Jahren einen Boom. Öffentliche Förderer, aber auch private Stiftungen, bevorzugen immer häufiger Projekte, da der finanzielle, zeitliche und personelle Rahmen für sie dadurch besser planbar wird. Für die zivilgesellschaftlichen Akteure im Bereich der politischen Bildungsarbeit ist es daher besonders wichtig, ein professionelles Antragsmanagement aufzubauen und es durch professionelles Fundraising zu ergänzen. Daniel Kraft, Fundraising-Referent bei der Bundeszentrale für politische Bildung, erläutert in seinem Gastbeitrag, mit welcher Strategie Fundraising für politische Bildung gelingen kann. Sicher ist: Fundraising leistet einen zentralen Beitrag zur Finanzierung politischer Bildungsarbeit und trägt damit auch zur Festigung der Demokratie und zur Stärkung einer unabhängigen Zivilgesellschaft bei.

Kraft, Daniel:Baustelle Finanzierung – Überlegungen zum Fundraising und Projektmanagement für die politische Bildung(107 KB)