15. Januar 2010

Kampagne für Recht auf Bildung

Kategorie: Eine Welt/ Globalisierung, Kampagnen, Menschenrechte, Schule und Bildung

Unter dem Motto »1 Goal – Bildung für alle!« hat die Globale Bildungskampagne im Hinblick auf die Fußball-WM 2010 in Südafrika eine Kampagne für die Förderung von Bildung in armen Ländern gestartet. Eine kostenfreie und gute Grundbildung für jedes Kind auf der Welt bis zum Jahr 2015 zu gewährleisten ist dabei das primäre Ziel.

Bildung ist ein fundamentales Menschenrecht und spielt im Kampf gegen Armut eine zentrale Rolle. Das Recht auf Bildung wird jedoch tagtäglich mehr als 75 Millionen Kindern und 776 Millionen Erwachsenen verwehrt. Die meisten dieser Kinder leben in Entwicklungsländern, wo Lehrkräfte und Unterrichtsmaterialien fehlen und Kinder oft zum Unterhalt der Familie beitragen müssen. Arme Familien können es sich oft nicht leisten, ihre Kinder zur Schule zu schicken, weil viele Länder Gebühren für den Schulbesuch erheben. Angesichts einer immer stärker wissensbasierten Wirtschaft sind die Organisatoren der Kampagne überzeugt, dass der Ausschluss von Bildung zu steigender Armut, wachsender Ungleichheit und Ausgrenzung führt.

Vor diesem Hintergrund setzt sich die Globale Bildungskampagne dafür ein, dass das Recht der Kinder auf Bildung umgesetzt wird. Eine kostenfreie und gute Grundbildung für jedes Kind auf der Welt bis zum Jahr 2015 zu gewährleisten ist dabei das primäre Ziel. Im Rahmen der aktuellen Aktion können Interessierte eine Online-Petition mitzeichnen, um die Forderung zu unterstützen.

Die Globale Bildungskampagne wird seit ihrer Gründung 1999 von Organisationen der Zivilgesellschaft zusammen mit Verbänden und Bildungsgewerkschaften getragen. Sie existiert in über 150 Ländern.

Zur Website der Kampagne 1Goal
www.bildungskampagne.org/Aktionen_2010_1Goal.htm
 
Zur Online-Petition
www.join1goal.org