14. Januar 2010

Realität der Diskriminierung in Deutschland

Kategorie: Geschlechter/Gender, Gesundheit/ Behinderung/ Lebenshilfe, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Menschenrechte, Wissenschaft/ Technikgestaltung

Benachteiligungen aufgrund von Alter, Behinderung, Geschlecht, Hautfarbe und ethnischer Herkunft sowie sexueller Identität sind gesellschaftliche Realität, die unterschiedlichen Arten und Häufigkeiten von Diskriminierung sind aber wenig erfasst. Das Forschungsprojekt »Realität der Diskriminierung in Deutschland – Vermutungen und Fakten« will zur Sensibilisierung gegenüber diskriminierenden Verhaltensmustern und zu deren Abbau beitragen. Es hat das Ziel, für verschiedene Sozialbereiche ein realistisches Bild der Arten und Häufigkeit von Diskriminierungen und Diskriminierungsmustern zu ermitteln. Bis Ende Februar 2010 besteht die Möglichkeit, eigene Diskriminierungserfahrungen für das Forschungsprojekt online und anonym zu melden. Auf der Website des Projektes sind darüber hinaus bundesweite nicht-staatliche und staatliche Antidiskriminierungsstellen zusammengestellt. Das Forschungsprojekt wird geleitet vom Institut für Rechtssoziologie und Rechtstatsachenforschung an der Freien Universität Berlin.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt