19. August 2009

Call for papers: Stakeholder-Management in Nonprofit-Organisationen

Kategorie: Ökonomie/ Arbeit/ Beruf, Wissenschaft/ Technikgestaltung

Nonprofit-Organisationen haben die Erbringung (sozialer) Dienstleistungen für ihre Mitglieder oder Dritte, nicht jedoch die Erwirtschaftung verteilungsfähiger Überschüsse für Anteilseigner
zum Ziel. Für das Stakeholder-Management in NPOs haben ihre bedarfswirtschaftliche Arbeitsweise,die Mobilisierung ehrenamtlicher Arbeit, der hohe Finanzierungsanteil des Staates und weitere Spezifika weitreichende Konsequenzen. NPOs gelten allgemein als äußerst legitimationsempfindliche Organisationen, die unter den Augen einer breiten Öffentlichkeit agieren und sich an den teilweise konfliktären Anforderungen sehr verschiedenartiger Anspruchsgruppen messen lassen müssen. Das Management von Stakeholder-Beziehungen ist daher für NPOs ein vielgestaltiges, in hohem Maße erfolgsrelevantes Aufgabengebiet, das besondere Herausforderungen stellt und z.T. eigenen Regeln folgt.

Zu dieser Thematik findet im März 2010 das 9. internationale NPO-Forschungskolloquium in Göttingen statt.

Zur Vorbereitung der Themen wird über einen call for papers aufgerufen.