05. Juni 2009

Dokumentenkoffer »GeschichteN teilen«

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Frieden/ Konflikte/ Gewalt, Geschichte, Schule und Bildung

Der Berliner Verein Miphgasch/Begegnung hat gemeinsam mit der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz einen Dokumentenkoffer für eine interkulturelle Pädagogik zum Nationalsozialismus zusammengestellt. Die Türkei im Zweiten Weltkrieg, Hilfe für Juden durch Muslime, Tunesien unter deutscher Besatzung, die Zwangssterilisation von afrodeutschen Jugendlichen und anderes mehr: der Dokumentenkoffer bietet unter dem Motto »GeschichteN teilen« Materialien über Menschen, ihre Erfahrungen und bisher kaum beachtete Zusammenhänge der nationalsozialistischen Geschichte in thematischen Mappen mit Fotos, Berichten von Zeitzeugen und historischen Dokumenten. Die Materialsammlung wurde für die schulische und außerschulische historisch-politische Bildungsarbeit entwickelt und richtet sich an Jugendliche aller Schultypen ab Klasse 9. Das Projekt wird gefördert durch die Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft (EVZ).

Weitere Informationen und Bestellung online