22. Mai 2009

Initiative zur Vermögensabgabe

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Ökonomie/ Arbeit/ Beruf

Eine Gruppe von vermögenden Bürgerinnen und Bürgern hat eine Initiative zur Vermögensabgabe gestartet. Mit einem Appell fordern sie die Politik auf, in der Finanz- und Wirtschaftskrise die Vermögenden stärker an den Lasten der Krise zu beteiligen. Die Initiatorinnen und Initiatoren sehen in der Krise die Chance für eine Wende zu einer anderen Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik. Sie schlagen vor, dass Bürger/innen mit einem Vermögen von über 500.000 Euro mit einer auf zwei Jahre befristeten Vermögensabgabe in Höhe von jeweils 5 Prozent in die Pflicht genommen werden. Entstanden ist die Initiative im Umfeld der Bewegungsstiftung. Die Bewegungsstiftung ist eine Gemeinschaftsstiftung, die seit 2002 soziale Bewegungen wie die Umwelt-, Friedens- und Menschenrechtsbewegung finanziell und durch Beratung fördert.

Zum Appell für eine Vermögensabgabe