19. Dezember 2008

Empowerment und Partizipationsförderung

Kategorie: Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Organisation/ Kommunikation/ Qualifikation

Bürgerschaftlich engagierten Migrantinnen und Migranten wird ein kostenloses Qualifizierungsprogramm geboten. Das Projekt EmPa (Empowerment und Partizipationsförderung für Drittstaatenangehörige in den neuen Bundesländern) hat das Ziel, das bürgerschaftliche Engagement von Migrantinnen und Migranten in den neuen Bundesländern durch ein Qualifizierungsprogramm zu stärken. Im ersten Projektjahr 2009 sind insgesamt sieben dreitägige Seminare in Potsdam geplant. Das Projekt EmPa wird von der RAA Brandenburg in enger Zusammenarbeit mit der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg durchgeführt. Als Kooperationspartner beteiligen sich die Integrations- und Ausländerbeauftragten der Länder Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie das BBE.

Weitere Informationen zum Projekt