21. November 2008

Julius-Hirsch-Preis 2008

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Sport

Der Deutsche Fußball-Bund hat Mitte November in Berlin den Julius-Hirsch-Preis 2008 an drei (Fan-) Initiativen verliehen, die sich nachhaltig für Toleranz und Menschenwürde, gegen Extremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus eingesetzt haben. Erster Preisträger ist die Initiative »Fußballvereine gegen Rechts« aus Düren. Den zweiten Platz vergab die Jury an die in Leipzig beheimatete Faninitiative »Bunte Kurve«. Die Anti-Diskriminierungskampagne von Werder Bremen, ein Kooperationsprojekt des Vereins mit dem Bremer Fan-Projekt und dem Dachverband der Bremer Fan-Clubs, wurde auf den dritten Platz gewählt. Der Preis wurde vom DFB als eine Konsequenz aus der wissenschaftlichen Aufarbeitung der Rolle des Verbandes in der NS-Zeit gestiftet und erinnert seit 2005 an den in Auschwitz ermordeten Fußball-Nationalspieler Julius Hirsch.

Zur Website des Julius-Hirsch-Preis
Zur Website Fußballvereine gegen Rechts
Zur Website der Initiative Bunte Kurve
Zur Website des Bremer Fanprojekts