15. August 2008

Sozialplanung für Senioren

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Leben im Alter, Soziales/ Soziale Problemlagen

Eine zukunftsorientierte Seniorenpolitik sollte sich an den individuellen Problemstellungen einer Kommune orientieren und sich auf fundierte Daten stützen. Doch die kommunalpolitische Realität sieht oftmals anders aus: gerade in kleineren und mittleren Kommunen fehlen hierfür häufig die geeigneten Sozialplanungsinstrumente. Diese Lücke konnte im Rahmen des seniorenpolitischen Pilotprojektes »Neues Altern in der Stadt« (NAIS) der Bertelsmann Stiftung durch die Entwicklung eines neuen Instruments zur Altenplanung geschlossen werden. Das Instrument »Sozialplanung für Senioren« (SoSe) hilft interessierten Kommunen dabei, relevante Daten als Grundlage für weitere seniorenpolitische Planungsprozesse zu sammeln und zu bündeln. Dadurch ist es Kommunen in Zukunft besser möglich, beispielsweise für das bürgerschaftliche Engagement von Senior/innen gemeinschaftsfördernde Infrastrukturen aufzubauen und bedarfsgerecht weiterzuentwickeln. SoSe steht ab sofort allen Akteuren in den Kommunen internetbasiert zur Verfügung.

Zur Website »Sozialplanung für Senioren«