19. Juni 2008

Urban Governance und Stadtentwicklung

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Wohnen/ Wohnumfeld/ Konsum/ Verkehr

Für Städte und Gemeinden stellt sich in Bezug auf die Leistungserbringung heute zunehmend die Aufgabe, ihre Fähigkeit zur Organisation vielfältiger Kooperationsbeziehungen mit privaten Akteuren auszubauen. Im Sinne des Governance-Modells eröffnen sich je nach Akteurskonstellation verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Der Gastbeitrag von Prof. Heidi Sinning, Leiterin des Fachgebiets »Planung und Kommunikation« an der Fachhochschule Erfurt, nimmt diejenigen Kooperationsformen einer Urban Governance in den Blick, in denen die Bürgerinnen und Bürger als Ko-Produzenten und aktive Mitgestalter in der Stadt- und Gemeindeentwicklung gefragt sind. Maßgebliche Voraussetzung dafür, dass Bürgerorientierung, Partizipation und bürgerschaftliches Engagement als offensive Strategie zur Bewältigung kommunaler Herausforderungen eingesetzt werden können, ist allerdings ein Rollen- bzw. Selbstverständniswandel bei Politik und Verwaltung.

Auffahrt, Sid/Sinning, Heidi:Urban Governance und Stadtentwicklung (286 KB)