09. November 2007

Zug der Erinnerung

Kategorie: Geschichte, Kampagnen

Der »Zug der Erinnerung« ist am 8. November 2007 in Frankfurt a.M. zur Fahrt durch die Bundesrepublik gestartet.Der Zug, der von einer Dampflok gezogen wird und aus mehreren Ausstellungswagen besteht, verkehrt auf der Strecke der früheren Deportationen der Reichsbahn. Dort steuert er die Heimatstädte der über 12.000 Kinder an, die zwischen 1940 und 1944 in die Vernichtungslager verschleppt wurden. Haltestationen nach Frankfurt a.M. sind Bahnhöfe in Darmstadt, Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart und Tübingen. Insgesamt wird der »Zug der Erinnerung« über 3000 Kilometer zurücklegen.
Der »Zug der Erinnerung« ist ein Projekt deutscher Bürgerinitiativen.

Zur Projektwebsite