03. August 2007

Mobiler Dienst am Bürger

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, E-Partizipation

Um die Zugangshürden des eGovernment für Menschen zu kompensieren, die nicht über einen Internet-Anschluss und das Know-How verfügen, hat die Senatsverwaltung Berlin das Pilotprojekt »Mobile Bürgerdienste« entwickelt. Dienstleistungen der Bürgerämter können so wohnortnah und mit Unterstützung durch Behördenmitarbeiter in Nachbarschaftszentren, Schulen Bibliotheken usw. in Anspruch genommen werden. Auch andere deutsche Großstädte haben die Idee übernommen, und  die »Mobilen Bürgerdienste« wurden zum Modellprojekt der europäischen Initiative »Citizen-Friendly Trans-European mGovernment Services« (CIDRE) mit weiteren Erprobungen in Estland, den Niederlanden und in Schweden.

»Mobile Bürgerdienste« in Berlin