11. Mai 2007

Regionalisierung und Partizipation

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Wohnen/ Wohnumfeld/ Konsum/ Verkehr

Durch die zunehmende Europäisierung und Globalisierung gewinnt die regionale Ebene in Politik und Verwaltung an Bedeutung. Hier fallen Entscheidungen, die weitreichenden Einfluss auf die Kommunen und auf das Leben der einzelnen Bürgerinnen und Bürger haben. Zugleich ist die politische Teilhabe in regionalen Entwicklungsprozessen noch wenig entwickelt. Wie kann Partizipation der Bürgerinnen und Bürger auf regionaler Ebene gelingen? Welche Ziele soll sie erfüllen?

In der neuen Publikation »Regionalisierung und Partizipation« der Stiftung MITARBEIT wird die Praxis zweier Fallstudien dargestellt und ein Konzept für die Gestaltung von Partizipationsprozessen auf regionaler Ebene entwickelt.

Grundlage dieser Arbeit sind Erfahrungen im Forschungsverbund Stadt 2030, bei dem Partizipation auch auf regionaler Ebene ein wichtiges Thema war.

www.mitarbeit.de/mitarbeiten_2_07_10.html

www.stadt2030.de/index.shtml