Newsletter Nr. 9/2008 (09.05.2008) von wegweiser-buergergesellschaft.de



Meldungen aus der Bürgergesellschaft

09. Mai 2008

In eigener Sache

Mit dem 14tägig erscheinenden Newsletter stellt die Stiftung MITARBEIT seit einigen Jahren Nachrichten, Ereignisse und Entwicklungen aus dem vielfältigen Handlungsfeld der Bürgergesellschaft einer interessierten (Fach-) Öffentlichkeit vor. Nachdem bereits im Zuge des Relaunchs im Sommer 2007 die Umstellung des Newsletters in ein neues technisches Format erfolgt ist und das Layout dementsprechend angepasst wurde, verändert sich nun mit der aktuellen Ausgabe die inhaltliche Struktur des Newsletters: neben den gewohnten aktuellen Meldungen und Service-Rubriken steht ab sofort ein wechselnder thematischer Schwerpunkt »Im Fokus« jeder Ausgabe. Alle Schwerpunktthemen werden durch Beiträge fachkompetenter Gastautor/innen gestaltet und mit deren Hilfe schlaglichtartig und kritisch ausgeleuchtet. Durch das neue Format wollen wir das inhaltliche Profil des Newsletters noch stärker an den Leitmotiven Demokratisierung, Beteiligung und Partiziaption ausrichten. Wir hoffen, daß dadurch eine intensivere Auseinandersetzung mit Themen und Fragestellungen der Zivilgesellschaft möglich wird. Über Reaktionen, Anmerkungen und Hinweise zum Newsletter freut sich

Die Redaktion
Eva-Maria Antz, Ulrich Rüttgers

09. Mai 2008

NGO-Netzwerk »Biologische Vielfalt«

Kategorie: Eine Welt/ Globalisierung, Nachhaltige Entwicklung, Umwelt/ Natur/ Energie, Zukunft/ Zukunftsforschung

Im Mai 2008 findet in Bonn die 9. UN-Konferenz zur biologischen Vielfalt und zur biologischen Sicherheit statt. Unter dem Motto »Biologische Vielfalt schützen – mit Fairness und Verantwortung« bringen zahlreiche Nichtregierungsorganisationen und zivilgesellschaftliche Gruppen ihre Anliegen im Rahmen der Konferenz ein. Die teilnehmenden NGOs haben sich zu diesem Zweck in einem Netzwerk zusammengeschlossen. Die Internetplattform des Netzwerkes informiert über Positionspapiere, Forderungen, Hintergrundinformationen und Veranstaltungen. 

Zur Internetplattfom 

Zur Konferenz-Seite des BMU

09. Mai 2008

Jugendförderprogramm »Armut geht alle was an«

Kategorie: Eine Welt/ Globalisierung, Kampagnen, Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie

Mit der Kampagne »Armut geht alle was an« fördert der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) Projekte, in denen sich Jugendliche inhaltlich mit den Themen der Milleniums-Entwicklungsziele der UN auseinandersetzen. Damit will der Deutsche Bundesjugendring einen Beitrag im Rahmen der Deutschen Milleniumskampagne leisten. Das Förderprogramm findet im Rahmen eines Aktionsprogrammes für mehr Jugendbeteiligung statt. Interessierte können sich bis Ende Mai für das Förderprogramm bewerben.

Zum Förderprogramm

Zur Übersicht der Milleniums-Entwicklungsziele

Zur UN-Milleniumkampagne Deutschland 

09. Mai 2008

Initiative »Einfach für alle«

Kategorie: Gesundheit/ Behinderung/ Lebenshilfe, Medien, Wissenschaft/ Technikgestaltung

Die Aktion Mensch hat Anfang Mai eine Grundlagenstudie zur Nutzung des Internets durch Menschen mit Behinderungen vorgestellt. Demnach gewinnt das Internet mit seinen interaktiven Möglichkeiten für diese Nutzergruppe immer mehr an Bedeutung. Mit Hilfe assistiver Technik wird das Netz von Menschen mit Behinderungen überdurchschnittlich, nahezu täglich und überwiegend selbstständig genutzt. Die Studie kritisiert in diesem Zusammenhang allerdings die nicht immer ausreichende Barrierefreiheit vieler Webangebote. Mit der Initiative »Einfach für alle« setzt sich die Aktion Mensch deshalb auch dafür ein, Anbieter, Entwickler und Gestalter von Internetseiten von den Vor­teilen der Barriere­freiheit zu überzeugen. Die besten deutschsprachigen barrierefreien Internetangebote werden 2008 im Rahmen eines Wettbewerbs prämiert, den die Aktion Mensch gemeinsam mit der Stiftung Digitale Chancen veranstaltet. 

Zur Initiative

Zum Wettbewerb  

Im Fokus: Politische Bildung und Bürgergesellschaft

09. Mai 2008

Aktionstage Politische Bildung 2008

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Kampagnen, Schule und Bildung

Vom 5.-23. Mai finden die Aktionstage Politische Bildung 2008 statt. Die Aktionstage wollen mit Hilfe zahlreicher Veranstaltungen politische Bildungsarbeit sichtbar machen und möglichst viele zivilgesellschaftliche Akteure, auch Schülerinnen und Schüler oder Bürgerinitiativen, zur Mitarbeit im politischen Bildungsbereich motivieren. Die Aktionstage finden 2008 in ganz Deutschland, in Österreich und dem deutschsprachigen Teil Belgiens statt. Im Vorfeld zur Teilnahme aufgerufen hatten u.a. die Bundeszentrale für politische Bildung sowie der Bundesausschuss politische Bildung.  

Zum Veranstaltungskalender der Aktionswoche

09. Mai 2008

Netzwerk Politische Bildung Bayern

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Organisation/ Kommunikation/ Qualifikation, Schule und Bildung

Das »Netzwerkforum Politische Bildung Bayern« hat sich Ende April 2008 in Nürnberg erstmalig getroffen. Unter dem Motto »voneinander lernen – miteinander gestalten – gemeinsam umsetzen« will das Netzwerk die Kräfte von Mulitplikator/innen der politischen Bildung bündeln. Dazu hat das Netzwerk ein Internetportal als Kommunikations- und Kooperationsplattform eingerichtet. Über einen Infomarkt, best practice Beispiele sowie eine Datenbank zur Referentensuche möchte das Portal die Vernetzung und Beteiligung der Akteure der politischen Bildung in Bayern forcieren.

Zum Internetportal

09. Mai 2008

Aufschwung für die politische Bildung?

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Schule und Bildung

Die Bürgergesellschaft ist seit geraumer Zeit ein zentraler Gegenstand (in) der politischen Erwachsenenbildung. Wenn Bürgergesellschaft jedoch zu einer Leitidee politischer Erwachsenenbildung wird, zeitigt sie erhebliche Veränderungen innerhalb des institutionellen und pädagogischen Aufgabenverständnisses der Bildungseinrichtungen und seiner Akteure. In seinem Gastbeitrag zeigt Dr. Klaus-Peter Hufer, Privatdozent an der Universität Duisburg-Essen, thesenartig auf, wieso dieser Wandel und die Hinwendung zur Bürgergesellschaft – neben allen Risiken – auch eine Chance für die politische Erwachsenenbildung bedeutet.

Hufer, Klaus-Peter:Aufschwung für die politische Bildung?(116 KB)
09. Mai 2008

Bürgerschaftliches Engagement und Politische Bildung

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft, Schule und Bildung

Die Mitgestaltung politischer Prozesse als Form des bürgerschaftlichen Engagements braucht Unterstützung und Qualifizierung durch Träger der politischen Bildung. Dieser in der Fachöffentlichkeit nicht unumstrittene Ansatz beschreibt das Verhältnis von klassischer politischer Bildung und bürgerschaftlichem Engagement als eine Herausforderung und Entwicklungsaufgabe, der sich Einrichtungen der politischen Erwachsenenbildung verstärkt zu stellen haben. In seinem Gastbeitrag stellt Theo W. Länge, Bundesgeschäftsführer Arbeit und Leben e.V. und Vorsitzender des Bundesausschusses Politische Bildung, das Modellprojekt »MoQua – Motivation und Qualifikation von älteren Erwachsenen für das bürgerschaftliche Engagement« vor. Das Projekt zeigt exemplarisch, wie bürgerschaftliches Engagement durch politische Bildung praxisnah unterstützt und qualifiziert werden kann.

Länge, Theo W.:Bürgerschaftliches Engagement und Politische Bildung(112 KB)

Publikationen und Veranstaltungen

09. Mai 2008

Publikation: Arbeitsbuch gegen Rechtsextremismus

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft

Bildung bietet Chancen und Ansätze, um Probleme mit Rechtsextremismus zu bearbeiten und das demokratische Gemeinwesen zu stärken. Dies ist die Grundthese des neuen Lern- und Arbeitsbuches »Gegen Rechtsextremismus – Handeln für Demokratie« der Friedrich-Ebert-Stiftung. Das Buch bietet Informationen zu verschiedenen Aspekten der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus sowie didaktisch-methodische Anleitungen und Praxisübungen. Zusätzlich werden umfangreiche Materialien auf einer CD-ROM zur Verfügung gestellt.

Dietmar Molthagen, Andreas Klärner, Lorenz Korgel u.a. (Hrsg.): Gegen Rechtsextremismus – Handeln für Demokratie. Bonn 2008, 410 S., 19,90 Euro, ISBN 978-3-8012-0381-8

Information und Bestellung online

09. Mai 2008

Publikation: Private Spenden für Kultur

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Kultur

Neben der Kulturwirtschaft trägt das bürgerschaftliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger nicht unwesentlich zur Finanzierung der Kultur in Deutschland bei. Zu diesem Ergebnis kommt ein Gutachten, welches das Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft an der Humboldt Universität zu Berlin im Auftrag der Enquete-Kommission »Kultur in Deutschland« des Deutschen Bundestages erstellt hat. Das vollständige Gutachten ist nun in Buchform erschienen. 

Rainer Sprengel, Rupert Graf Strachwitz: Private Spenden für Kultur. Bestandsaufnahme, Analyse, Perspektiven. Maecenata Schriften Bd. 2, Lucius & Lucius Verlag, Stuttgart 2008, 115 S., 34 Euro, ISBN 978-3-8282-0430-0

Information und Bestellung online 

09. Mai 2008

Veranstaltungshinweise

Zahlreiche Veranstaltungen sind im Veranstaltungskalender des Wegweisers Bürgergesellschaft zu finden.

Besonders hinweisen möchten wir dieses Mal auf:

• 19.-20.06.2008 in Essen: SLBE Konferenz 2008 – Universitäten und gesellschaftliche Verantwortung

Eine Tagung von UNIAKTIV – Zentrum für gesellschaftliches Lernen und soziale Verantwortung der Universität Duisburg-Essen

• 25.-28.06.2008 in Frankfurt am Main: Investoren, Strippenzieher und Spekulanten – Finanzmärkte und ihre Akteure im Focus

Eine Veranstaltung des Vereins zur Förderung politischen Handelns/Politisches Bildungswerk JumP

  • Anerkennungskultur
  • Bürgerbegehren
  • Bürgerentscheid
  • Bürgergesellschaft
  • Bürgerkommune
  • ...
  • Service Learning
  • Sozialkapital
  • Stiftungen
  • Volksentscheid
  • Zivilgesellschaft

  • Listenpfeil-Symbol Gesamtes Glossar