Newsletter Nr. 5/2008 (14.03.2008) von wegweiser-buergergesellschaft.de



14. März 2008

EU-Kulturpolitik und Zivilgesellschaft

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Europa, Kultur

Bis Mitte April ruft die Europäische Kommission noch interessierte Vertreter/innen und Organisationen aus der »culture civil society« auf, ihr Interesse an einer Teilnahme am Strukturierten Dialog über die europäische Kulturagenda anzumelden. Im Internetportal kultur.macht.europa werden angesichts dieses Aufrufs auch kritische Sichtweisen auf die Nachhaltigkeit der bisherigen Praxis zur Einbindung der Zivilgesellschaft und das wahrgenommene Demokratiedefizit der EU-Politik benannt.

Zum EU-Dialogaufruf

Zum Internetportal kultur.macht.europa

14. März 2008

Handlungsempfehlungen soziokultureller Zentren

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Kultur

Der Ende 2007 vorgelegte Abschlußbericht der Enquete-Kommission »Kultur in Deutschland« des Deutschen Bundestags wird zur Zeit vielerorts diskutiert. Die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren sieht die Bedeutung soziokultureller Arbeit mit ihrer Beteiligungsorientierung, der demokratischen Praxis und anderen Merkmalen in diesem Bericht zutreffend beschrieben. Zu den Handlungsempfehlungen des Enquete-Berichts hat die Bundesvereinigung eine eigene Stellungnahme veröffentlicht.

Zur Stellungnahme

14. März 2008

E-Partizipation im Internet

Kategorie: Bürgerbeteiligung, E-Partizipation

»E-Partizipation – Elektronische Beteiligung von Bevölkerung und Wirtschaft im E-Government« lautet der Titel einer Studie, die das Institut für  Informationsmanagement Bremen (ifib) und Zebralog e.V. (Berlin) für das Bundesministerium des Innern (BMI) erstellt haben. Neben einer umfassenden Bestandsaufnahme von E-Partizipation in Deutschland und im Ausland wurde die Sicht der Nutzerinnen und Nutzer sowie von Verbänden aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft in die Studie aufgenommen. Eine Stärken-Schwächen-Analyse rundet den Analyseteil ab, bevor in einem abschließenden Kapitel Handlungsempfehlungen zur Fortentwicklung von E-Partizipation innerhalb des E-Government-2.0-Programms der Bundesregierung gegeben werden.

Zur Studie

14. März 2008

Online-Konsultation

Kategorie: E-Partizipation

Bis Ende März findet im Internet eine  »e-konsultation« statt. Die Online-Konsultation bietet für die interessierte (Fach-) Öffentlichkeit die Möglichkeit zur Stellungnahme zu herausgehobenen Projektvorschlägen sowie darüber, wie die Bundesregierung E-Partizipation fördern sollte. Gleichzeitig wird im Rahmen des Dialogs auch die Möglichkeit angeboten,  die Handlungsempfehlungen der parallel erstellten Studie zum Thema E-Inclusion zu kommentieren. Mit der Konsultation als Beteiligungsmöglichkeit hat die Bundesregierung eine der Handlungsempfehlungen der Studie E-Partizipation aufgegriffen.

Zur e-konsultation

14. März 2008

Bürgerhaushalte online

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft, E-Partizipation

Das Internet spielt in Bürgerhaushaltsverfahren eine herausragende Rolle, wie aktuelle Beispiele aus verschiedenen bundesdeutschen Kommunen zeigen. Nach dem im November  2007 in Köln abgeschlossenen Bürgerhaushalt ist im März 2008 der mit hoher Beteiligung durchgeführte Online-Dialog im rheinischen Bergheim in
Nordrhein-Westfalen zu Ende gegangen. Im kommenden April wird in Freiburg ein weiterer Onlinediskurs zum Beteiligungshaushalt starten. Deutschlandweit wird es der erste städtische Haushalt sein, der sowohl unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger als auch unter dem Aspekt der Geschlechtergerechtigkeit aufgestellt wird. Links zu den genannten Beispielen und weitere Informationen zum Thema finden sich in dem u.a. von der Bundeszentrale für politische Bildung
getragenen Internetportal Bürgerhaushalt.

Zum Portal Bürgerhaushalt

14. März 2008

Bürgerpreis: Engagement für Kinder

Kategorie: Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie

Bürgerschaftliches Engagement für Kinder ist der Schwerpunkt des diesjährigen Bürgerpreises. Unter dem Motto »Kinder fördern - in die Zukunft investieren« vergibt die Initiative »für mich, für uns, für alle« Preise in den Kategorien Junior, Alltagshelden, Aktiver Mittelstand und Lebenswerk. Eine Bewerbung ist online bis Ende Mai 2008 möglich.

Zum Bürgerpreis

14. März 2008

Kindermeilen-Kampagne 2008

Kategorie: Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie, Nachhaltige Entwicklung, Umwelt/ Natur/ Energie

Das Klima-Bündnis hat Anfang März seine Kindermeilen-Kampagne 2008 gestartet. Im Rahmen der Kampagne ruft das Klima-Bündnis Kinder in ganz Europa dazu auf, ihre Alltagswege bewusst klimafreundlich zurückzulegen und dadurch »Grüne Meilen« zu sammeln. Im vergangenen Jahr beteiligten sich über 128.000 Kinder an der Aktion. Das Klima-Bündnis ist ein Zusammenschluss europäischer Städte, Gemeinden und Landkreise, die sich u.a. in den Themenbereichen Klimaschutz und Biodiversität engagieren.  

Zum Klima-Bündnis

14. März 2008

Bundesprogramme gegen Rechtsextremismus

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Frieden/ Konflikte/ Gewalt

Im Deutschen Bundestag fanden Anfang Februar 2008 Anhörungen zur Umsetzung der aktuellen Bundesprogramme gegen Rechtsextremismus statt. Ziel der Anhörungen war es, Verbesserungsmöglichkeiten und Probleme bei der Umsetzung der neuen Bundesprogramme »Vielfalt tut gut« und »Beratungsnetzwerke« seit 2007 zu diskutieren sowie Anregungen für eine Weiterentwicklung zu geben. Dabei wurden bei allem Lob für die engagierte Arbeit vor Ort auch Defizite der  Programmausgestaltung deutlich. Die Amadeu Antonio Stiftung kritisiert in diesem Zusammenhang u.a. die nicht gleichberechtigte Einbeziehung der  Zivilgesellschaft in die Arbeit der Kommunen sowie die unzureichende Einrichtung von unabhängigen Opferberatungsstellen, insbesondere auch in Westdeutschland.

Zum Beitrag

Zur Stiftung

14. März 2008

Publikation: Pädagogischer Umgang mit Rechtsextremismus

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie, Schule und Bildung

Im neuen Reader des IDA-NRW-Netzwerks werden die Möglichkeiten und Grenzen pädagogischer Antworten auf Rechtsextremismus aufgezeigt und praktische  Tipps für Jugendarbeit, Schule und Familien gegeben. Die Beiträge des Bandes zeigen, dass es kein Patentrezept zur Förderung von Ausstiegen aus der rechtsextremen Szene gibt. Die Autorinnen und Autoren machen aber deutlich, dass Wegsehen und Ignorieren keine Erfolg versprechenden Strategien sind.  Sie plädieren vielmehr für Beziehungsarbeit, Grenzsetzungen und inhaltliche Auseinandersetzungen.
IDA-NRW (Hg.): Wider das Vogel-Strauß-Prinzip. Zum Umgang mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen.Reihe »Materialien zum Rechtsextremismus«, Band 8, 2007, 72 S.

Download oder Bestellung online

14. März 2008

Veranstaltungshinweise

Zahlreiche Veranstaltungen sind im Veranstaltungskalender des Wegweisers Bürgergesellschaft zu finden.

Besonders hinweisen möchten wir dieses Mal auf:

• 18.-20.04.2008 in Warburg/Westfalen: 4. Bundestreffen der Regionalbewegung.
Eine Veranstaltung des Aktionsbündnisses »Tag der Regionen«


• 5.-6.06.2008 in Frankfurt am Main: Stiftungstag 2008: Biete Wandel – Suche Geld. Mit Stiftungen gesellschaftlichen Wandel gestalten.
Eine Tagung der Bewegungsstiftung 

  • Anerkennungskultur
  • Bürgerbegehren
  • Bürgerentscheid
  • Bürgergesellschaft
  • Bürgerkommune
  • ...
  • Service Learning
  • Sozialkapital
  • Stiftungen
  • Volksentscheid
  • Zivilgesellschaft

  • Listenpfeil-Symbol Gesamtes Glossar