eNewsletter Nr. 15/2013 (16.08.2013) von wegweiser-buergergesellschaft.de



Meldungen aus der Bürgergesellschaft

16. August 2013

675 km für die Volksabstimmung

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft, Kampagnen

Unter dem Motto »Der Aufrechte Gang« unternimmt der Omnibus für direkte Demokratie eine 40-tägige Demokratie-Wanderung vom Ruhrgebiet in die Bundeshauptstadt. Die Initiative will damit ihrer Forderung nach der Einführung eines bundesweiten Volksentscheids Nachdruck verleihen und dessen Festschreibung im Koalitionsvertrag der nächsten Bundesregierung erreichen. In Deutschland ist die Abstimmung der Bürger/innen über Sachthemen bisher nur auf Landes- und Kommunalebene möglich. Die Wanderung startet am 18. August mit einer Auftaktveranstaltung an der Johanneskirche in Bochum und führt bis zum 27. September in die Mitte Berlins. An mehreren Zwischenstationen werden Informationsveranstaltungen stattfinden. Alle Bürger/innen sind eingeladen, den gesamten Weg oder eine Teilstrecke mitzugehen und sich über das Thema direkte Demokratie auszutauschen. In Berlin begleitet die Initiative die beginnenden Koalitionsverhandlungen eine Woche lang und überreicht gesammelte Unterschriften für einen Gesetzesentwurf zum bundesweiten Volksentscheid. Unterstützt wird die Aktion durch Mehr Demokratie e.V., Democracy International, »Unternimm die Zukunft« und der Berliner Volksinitiative »Schule in Freiheit«.

Mehr Informationen

16. August 2013

U18 - Wahlprojekt für Kinder und Jugendliche

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie, Schule und Bildung

Am Freitag, den 13. September, neun Tage vor der »echten« Bundestagswahl, können wieder Kinder und Jugendliche bei der U18-Wahl ihre Stimme abgeben. Die als Bildungsveranstaltung angelegte Jugendwahl findet bundesweit statt und richtet sich an Kinder und Jugendliche aller Nationalitäten unter 18 Jahren. Ziel der Organisatoren ist es, das Politikverständnis und das politische Engagement junger Menschen zu fördern. Sie sollen die Auseinandersetzung mit Partei- und Wahlprogrammen erlernen und darin unterstützt werden, ihre Interessen zu erkennen und selbstständig zu formulieren. Die Ergebnisse der U18-Wahl werden ausgewertet und veröffentlicht. Unter anderem wird eine Wahlsendung von Jugendlichen produziert, die am Wahlabend im Internet verfolgt werden kann. Die Jugendwahl U18 startete 1996 in Berlin und wird seit 2009 gemeinsam vom Deutschen Kinderhilfswerk, dem Deutschen Bundesjugendring, Landesjugendringen, vielen Jugendverbänden und dem Berliner U18-Netzwerk organisiert. Vor Ort wird die Wahl von ehrenamtlichen Helfer/innen getragen. Engagierte Menschen in Jugendeinrichtungen, Vereinen oder Schulen sind bundesweit aufgerufen, eigene Wahllokale anzumelden und den Kindern und Jugendlichen die Auseinandersetzung mit politischen Inhalten durch begleitende Angebote näher zu bringen.

Mehr Informationen

16. August 2013

Kurzstudie zu Journalismus und Korruption

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Medien

Der Journalistenverbund »netzwerk recherche e.V.« hat in Kooperation mit der Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland, dem Institut für Journalistik der TU Dortmund und der Otto-Brenner-Stiftung die Kurzstudie »Gefallen an Gefälligkeiten: Journalismus und Korruption« herausgegeben. Für diese Untersuchung wurden die Chefredaktionen der dreißig auflagenstärksten Tageszeitungen zum Thema Korruption befragt. Dabei standen Fragen zu wirtschaftlichen Abhängigkeiten und möglichen Interessenkonflikten im Vordergrund. Des Weiteren überprüften die Urheber der Studie zugängliche Regelwerke von Verlagen sowie privaten und öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten auf verbindliche Richtlinien bezüglich Bestechung und Vorteilsnahme. Im Fazit stellen die Herausgeber fest, dass das Interesse am Thema Korruptionsbekämpfung in der deutschen Medienlandschaft bisher gering ist und kaum verbindliche Regeln existieren. Als Lösungsansatz bietet die Studie Maßnahmen für ein Compliance-Programm für Medien an, die eine Grundlage für mehr Transparenz und Korruptionsprävention in den jeweiligen Medienanstalten darstellen könnten.

Mehr Informationen

Die Studie im Wortlaut (PDF)

16. August 2013

Kampagne für ökologische Stadtentwicklung

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Kampagnen, Umwelt/ Natur/ Energie, Wohnen/ Wohnumfeld/ Konsum/ Verkehr

Dass Natur und Funktionalität keine Gegensätze sind, will die Kampagne »Natur in graue Zonen« vom Wissenschaftsladen Bonn e.V. (WILA) beweisen. Ziel der Aktion ist es, durch eine Entsiegelung und naturnahe Begrünung von großen und kleinen Flächen im städtischen und gewerblichen Umfeld bei Bürger/innen und Unternehmensverantwortlichen das Bewusstsein für ökologische Stadtentwicklung zu fördern. Zusätzlich soll neuer Lebensraum für Insekten, Vögel und Bodentiere geschaffen werden. In den drei Pilotstädten Duisburg, Erfurt und Wiesloch kooperiert der WILA mit lokalen Bürgerstiftungen und ruft Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich an der Begrünungsaktion zu beteiligen. Ein Wettbewerb, bei dem Teilnehmer/innen Räume für biologische Vielfalt in ihrer Stadt entdecken und dabei ihr Wissen über Pflanzen und Tiere beweisen können, bietet einen zusätzlichen Anreiz. Spätestens mit dem geplanten Ende der Kampagne im April 2016 soll eine langfristige Verstetigung der Maßnahmen – z. B. durch Pflanzenpatenschaften – erreicht werden. Das Projekt wird im Rahmen des Programms Biologische Vielfalt vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert. Weitere Förderer sind die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW sowie die Stiftung Lebendige Stadt.

Mehr Informationen

16. August 2013

Qualitätskriterien für demokratiepädagogischen Unterricht

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie, Schule und Bildung

Mit dem Katalog »Merkmale demokratiepädagogischer Schulen« stellt die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepolitik e.V. allen, die auf dem Gebiet der Demokratiepädagogik tätig sind, einen umfangreichen Wegweiser zur Verfügung. Die Publikation, die mittlerweile in der zweiten Auflage vorliegt, bietet einen Überblick über insgesamt sechs Qualitätsbereiche. Hierzu gehören z. B. die personellen, finanziellen und organisatorischen Rahmenbedingungen von Schule und Unterricht, die Professionalität der Pädagog/innen sowie die vorherrschende Lernkultur. Die Publikation soll, nach Aussage der Herausgeber, nicht als Dokument mit amtlichem Charakter verstanden werden, sondern bietet vielmehr Orientierung und Anregung für Interessierte. Darüber hinaus sollen die Inhalte und Aussagen der Handreichung – gefördert durch den offenen Gedankenaustausch von Expertinnen und Experten – stetig weiterentwickelt werden. Die aktuelle Auflage von »Merkmale demokratiepolitischer Schulen« basiert auf den Ergebnissen der bundesweiten Fachtagung »Qualitätsstandards demokratischer Schulen«, die im Jahr 2012 im Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg stattfand.

Mehr Informationen

 

Im Fokus: Förderpreise für Jugendliche und junge Erwachsene

16. August 2013

Think Big

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie

Engagement und Eigeninitiative von Jugendlichen fördern, so lautet das Ziel des Wettbewerbs »Think Big« . Unter dem Motto »Denkt groß, legt los« können sich in Deutschland 14- bis 25-Jährige für eine 400-Euro-Förderung bewerben, um ihr Projekt zu realisieren – sei es ein Social-Media-Kurs für Lehrer, ein Videofilm über Umweltschutz oder ein Dancemob für mehr Toleranz. Gesucht werden gemeinnützige Ideen und Projekte junger Menschen, die auf die Stärkung ihres sozialen Umfeldes ausgerichtet sind. Jedes Projekt muss von Jugendlichen initiiert und mit Jugendlichen umgesetzt werden. Unter den geförderten Projekten werden bis zu 60 ausgewählte Projekte mit weiteren 1.000 Euro und Coachings unterstützt. Eine Online-Fundraising-Funktion auf der Website bietet den Teilnehmer/innen die Möglichkeit, zusätzliche Projektförderung zu sammeln. Ebenso erhalten ausgewählte engagierte Projekt-Initiatoren Beratung bei einer Vereinsgründung oder der Umsetzung einer sozialen Geschäftsidee. Der Bewerbungszeitraum für die Förderung durch 400 Euro endet am 15. Dezember 2013. Bewerbungsschluss für die 1.000 Euro-Projektförderung ist bereits am 31. August 2013.

Mehr Informationen

16. August 2013

Bridge-it!

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Eine Welt/ Globalisierung, Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie, Schule und Bildung

»Bridge-it!« möchte globale Partnerschaften für Entwicklung von Schülerinnen und Schülern zusammenbringen, beispielhafte Projekte ins Rampenlicht heben und Interessierte unterstützen, solche Projekte zu gründen. Gesucht werden Projekte und Initiativen von Schülerinnen und Schülern, die einen Beitrag zu der Erreichung der Millenniumsentwicklungsziele leisten und globale Verantwortung leben. Vorrangig ist dabei, dass die Projekte im aktiven Austausch mit einem Partner in einem Entwicklungs-, Schwellen- oder Transformationsland durchgeführt und im Wesentlichen von Schülerinnen und Schülern getragen werden. Besonders diejenigen, die sich mit geringem Budget aber hoher Motivation und Teamwork für ihr Projekt engagieren, sind eingeladen, sich zu bewerben. Der Förderpreis ist mit 1.000 EUR dotiert. Die zweit- und drittplatzierte Projektgruppe erhält jeweils 300 Euro Preisgeld. Bewerbungsschluss ist der 10. November 2013.

Mehr Informationen

16. August 2013

Ichmache>Politik: zoom rein!

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Gemeinwesenarbeit/ Quartiersmanagement, Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie

Wofür brauchen Jugendliche mehr Freiräume? Wofür mehr Zeit oder Raum? Was sind hierbei Probleme und Anliegen, die sie verändern wollen? Wie können sie ihre Forderung erreichen und wer soll ihnen dabei helfen? Zu diesen Fragen sollen Teilnehmer/innen des Wettbewerbs »zomm rein!« einen Videoclip erstellen. Wichtig ist, dass die Ideen vor der eigenen Haustür, im eigenen Dorf, im Stadtteil oder der Region angesiedelt, aus der eigenen Perspektive dargestellt und umsetzbar sind. Die Aktion ist eine kreative Ergänzung zu den regelmäßigen Beteiligungsrunden von Ichmache>Politik. Diese werfen einen Blick auf das Thema Partizipation in der Eigenständigen Jugendpolitik (EiJP) und schauen dabei besonders auf die lokale Ebene. Teilnehmen dürfen Einzelpersonen und Gruppen zwischen 12 und 27 Jahren. Videobeiträge können noch bis zum 15. Oktober auf der Website des Veranstalters hochgeladen werden. In einer Abstimmungsphase vom 1. bis zum 30. November 2013 besteht die Möglichkeit, die teilnehmenden Videos zu vergleichen und zu bewerten.

Mehr Informationen

16. August 2013

Jugendpreis für engagierte Querdenker

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie

Der Wettbewerb »engagierte Querdenker« fordert von seinen Teilnehmer/innen laut Veranstalter kritisches Denken, die Fähigkeiten ein ethisches Thema auf den Punkt bringen und Verantwortung zu übernehmen. Er richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 26 Jahren, die sich mit einem eigenen Projekt engagieren – sozial, politisch, kulturell, schulisch oder kirchlich, alleine oder als Team. Wer sich um den Querdenker-Preis bewerben möchte, sollte sich und sein Projekt per Video, Blog, Webauftritt oder Essay vorstellen und dazu ein Empfehlungsschreiben einreichen. Die Gewinner erhalten Unterstützung und Beratung bei der Umsetzung ihres Projekts. Ausgeschrieben wird der Preis durch die Junge Akademie der Evangelischen Akademie der Pfalz. Bis zum 9. September 2013 sind Bewerbungen möglich.

Mehr Informationen

16. August 2013

Die Gelbe Hand – Aktiv gegen Rechtsextremismus und Rassismus in der Arbeitswelt

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie, Ökonomie/ Arbeit/ Beruf

Der Verein »Mach meinen Kumpel nicht an e.V.« sucht mit seinem Wettbewerb Beiträge, die ein kreatives Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und für ein solidarisches Miteinander am Arbeitsplatz setzen. Wie der Beitrag gestaltet ist, bleibt der Phantasie der Teilnehmerinnen und Teilnehmer überlassen. Sowohl Reportagen, Kurzfilme, Fotostories als auch Ausstellungen sind möglich. Mitglieder der Gewerkschaftsjugend, Schülerinnen und Schüler an Berufsschulen/-kollegs und alle Jugendlichen, die sich derzeit in einer beruflichen Ausbildung befinden, sowie Auszubildende und Beschäftigte aus Betrieben und Verwaltungen sind aufgerufen, sich zu beteiligen. Bewerbungen können bis zum 17. Januar 2014 eingereicht werden.

Mehr Informationen

16. August 2013

KonsUmwelt Wettbewerb

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie, Nachhaltige Entwicklung

Der Wettbewerb »KonsUmwelt«, der von der Agrar Koordination FIA e.V. ausgeschrieben wird, bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich kritisch mit dem konsumorientierten Lebensstil und den damit in Verbindung stehenden globalen Umweltproblemen auseinanderzusetzen. Teilnehmen können Klassen oder Gruppen, die einen Aktionsvorschlag aus den bereitgestellten Bildungsmappen umgesetzt oder sich eine neue Aktion zum nachhaltigen Konsum oder Ressourcensparen ausgedacht und diese durchgeführt haben. Zu den möglichen Ideen gehören beispielsweise Give-Boxes, Flohmärkte, Tauschbörsen und Gemeinschaftsgärten. Die eingereichten Projekte können sich auf der Website des Veranstalters mit Fotos oder Videos vorstellen. Die Gewinner/innen des Wettbewerbs erhalten 500 Euro für Maßnahmen zum Ressourcenschutz an der Schule oder in der jeweiligen Einrichtung. Bewerbungsschluss ist der 1. Januar 2014.

Mehr Informationen

Publikationen und Veranstaltungen

16. August 2013

Publikation: Grundechtereport 2013

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Menschenrechte, Publikationen

Erneut hat ein Team von Autor/innen einen »alternativen Verfassungsschutzbericht« zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland erstellt. Die Themen des diesjährigen Reports reichen von der menschenunwürdigen Unterbringung im Strafvollzug, dem Einsatz von Staatstrojanern, der Überwachung von Demonstrierenden durch Drohnen, über Abschiebungen in Staaten, in denen Folter praktiziert wird, bis hin zum eingeschränkten Adoptionsrecht der Lebenspartner. Ein wiederkehrendes Thema ist das bedrohte Recht auf informationelle Selbstbestimmung.

Müller-Heidelberg, Til / Steven, Elke / Pelzer, Marei / Heiming, Martin / Fechner, Heiner / Gössner, Rolf / Engelfried, Ulrich: Grundrechte-Report 2013,  Frankfurt/Main 2013, ca. 240 S., 10,99 Euro, ISBN: 978-3-596-19648-7

Informationen und Bestellung online

16. August 2013

Publikation: Psychologie der Nachhaltigkeit

Kategorie: Nachhaltige Entwicklung, Publikationen

Wie und wodurch erlangen wir Lebenszufriedenheit jenseits von materiellem Konsum und Wirtschaftswachstum? Wie lassen sich die Ergebnisse der Glücksforschung für die Förderung nachhaltiger Lebensstile nutzen? Der Umweltpsychologe Marcel Hunecke beschäftigt sich mit den psychischen Ressourcen für Postwachstumsgesellschaften. Er stellt die bisher in der Nachhaltigkeitsforschung eher vernachlässigten Erkenntnisse der Positiven Psychologie und der ressourcenorientierten Beratung dar. Darüber hinaus zeigt der Autor, wie die psychischen Ressourcen Genussfähigkeit, Selbstakzeptanz, Selbstwirksamkeit, Achtsamkeit, Sinnkonstruktion und Solidarität in der Praxis eingebracht und genutzt werden können – etwa in der Gesundheitsförderung, in Beratungs- und Coachingprozessen, an Schulen und Hochschulen oder in Unternehmen und Non-Profit-Organisationen.

Hunecke, Marcel: Psychologie der Nachhaltigkeit.Psychische Ressourcen für Postwachstumsgesellschaften. München 2013, 124 S., 19,95 Euro, ISBN-13: 978-3-86581-452-4

Informationen und Bestellung online

16. August 2013

Veranstaltungshinweise

Zahlreiche Veranstaltungen sind im Veranstaltungskalender des Wegweisers Bürgergesellschaft zu finden. Besonders hinweisen möchten wir dieses Mal auf:

•20.-21.9.2013 in Köln: Gefordert und gefördert: Wie selbstbestimmt ist ehrenamtliches Engagement?
Dritte Ökumenische Tagung zum ehrenamtlichen Engagement in Kirche und Gesellschaft

• 26.-29.9.2013 in Hagen: Wir beteiligen uns
Erstes Modul der Fortbildungsreihe »Wir beteiligen uns« für Ehrenamtliche. In 6 Bundesländern angeboten von den Evang. Akademien in Deutschland.

  • Anerkennungskultur
  • Bürgerbegehren
  • Bürgerentscheid
  • Bürgergesellschaft
  • Bürgerkommune
  • ...
  • Service Learning
  • Sozialkapital
  • Stiftungen
  • Volksentscheid
  • Zivilgesellschaft

  • Listenpfeil-Symbol Gesamtes Glossar