Fonds & mehr

Seite 2: Deutsches Kinderhilfswerk

Deutsches Kinderhilfswerk

Das Deutsche Kinderhilfswerk wurde 1972 gegründet und setzt sich für die Durchsetzung der Rechte von Kindern in Deutschland ein. Es initiiert und unterstützt vor allem Maßnahmen und Projekte, die Mitbestimmungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten von Kindern fördern. In diesem Sinne richtet das Deutsche Kinderhilfswerk in seiner Arbeit einen besonderen Fokus auf die Herstellung von Chancengleichheit für alle Kinder in Deutschland. Die finanziellen Grundlagen des Vereins sind neben privaten Spenden und Mitgliedsbeiträgen, die Einnahmen aus den Spendendosen, die in Geschäften in ganz Deutschland stehen.

Was wird gefördert?

Das Deutsche Kinderhilfswerk fördert Projekte und Initiativen, die die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zum Grundsatz ihrer Arbeit gemacht haben. Die Mitwirkung der Kinder und Jugendlichen soll dabei sowohl in der Planungs- als auch in der Realisierungsphase umgesetzt werden. Über einen Förderfonds unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk Projekte in  folgenden Bereichen:

  • Kinderpolitik
  • Spielrauminitiativen
  • Medien
  • Kinderkultur
  • Kinderarmut

Ziel ist die Verbesserung der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen unter dem Beteiligungsaspekt. Dabei geht es um Beteiligung in Bereichen wie Entwicklung demokratischer Lebensformen und Umweltbewusstsein, kinderfreundliche Veränderungen in Städten und Schulen, bei Spielplätzen, bei der Dorferneuerung oder Verkehrsgestaltung. Hinzu kommen Förderfonds im Rahmen von Gemeinschaftsaktionen mit den Bundesländern Schleswig-Holstein und Bremen. Über seinen Kindernothilfefonds unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk seit 1993 bedürftige Kinder in Deutschland.

Neben den Fonds vergibt das Deutsche Kinderhilfswerk die »Goldene Göre«: ein Preis für die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an der Gestaltung ihrer Lebenswelt, dotiert mit insgesamt 1o.000 Euro. Der Preis wird jährlich unter einem aktuellen Motto vergeben.

Förderrichtlinien

Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt mit seinen verschiedenen Förderfonds Kinder- und Jugendprojekte und leistet Einzelfallhilfe.

  • Kindernothilfefonds: Hier können Familien und Einzelpersonen Anträge zur Einzelfallhilfe stellen.

  • Sonderfonds: Mit den Sonderfonds werden Projekte zu speziellen Themen gefördert. Diese Fonds werden von Zeit zu Zeit aufgelegt und existieren in der Regel für eine begrenzten Zeitraum.

  • Themenfonds:  Hier können Anträge zur Förderung von Projekten in den Bereichen Kinder- politik, Kinderkultur, Medien und Spielraum gestellt werden.

  • Länderfonds:  Hier können Förderungen für Kinder- und Jugendprojekte aus den Bundes- ländern Brandenburg, Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen beantragt werden.

Anträge stellen können Vereine, freie Träger, Initiativen, Elterngruppen, Kinder- und Jugendgruppen (hier ist eine Betreuung durch Erwachsene erforderlich).

Förderanträge sind auf der Website des Deutschen Kinderhilfswerk zugänglich und unterscheiden sich je nach Förderfonds.

Zur Überprüfung der sachgerechten Verwendung der Gelder sind Verwendungsnachweise vorzulegen.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Leipziger Straße 116-118
D-10117 Berlin
Telefon (0 30) 30 86 93-0
Telefax (0 30) 27 95 63-4
E-Mail: dkhw@dkhw.de