Fonds & mehr

Seite 1: Aktion Mensch

Aktion Mensch

Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e. V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Ihre Ziele sind die Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen. Ihr zentrales Thema ist dabei Inklusion als das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Diese Ziele werden umgesetzt mit den Mitteln der Soziallotterie, ihrer Förderung und ihrer Aufklärung.

Enstanden ist die Aktion Mensch aus der »Aktion Sorgenkind«, in der sich seit 1964 das ZDF und in der Hilfe für Behinderte tätige Verbände der freien Wohlfahrtspflege zum Verein »Aktion Sorgenkind e.V.« zusammengeschlossen haben. 

Was wird gefördert?

Gefördert werden grundsätzlich nur Maßnahmen und Einrichtungen freier gemeinnütziger Träger und Gesellschaften, die die Lebenssituation behinderter Menschen verbessern. Fördergelder werden nicht an Einzelpersonen bezahlt.

Das Förderpektrum der Aktion Mensch umfasst vier verschiedene Bereiche:

  • Menschen mit Behinderung
  • Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten
  • Kinder und Jugendliche bis 27 Jahre
  • Förderschwerpunkt Inklusion

Je nach Förderbereich können unterschiedliche Aufwendungen gefördert werden. Neben Projekt- und Starthilfeförderungen mit Personal- oder Sachkosten sind teilweise auch Investitionsvorhaben förderbar. Die Bestimmungen in den Richtlinien und Merkblättern regeln, welche Aufwendungen gefördert werden können.  Grundsätzlich gilt, dass nur Aufwendungen gefördert werden können, die unmittelbar im Rahmen der Durchführung eines Vorhabens entstehen.

Förderrichtlinien

Für die Antragstellung sind verschiedene Schritte nötig. Grundlage sind die Richtlinien und Merkblätter des jeweiligen Förderspektrums. Zu jedem Antrag gehört grundsätzlich ein inhaltlich überzeugendes Konzept sowie ein detaillierter Kosten- und Finanzierungsplan. Neben dem ausgefüllten Antragsformular sind je nach Vorhaben weitere Unterlagen, Stellungnahmen und Bescheinigungen nötig.

Die Höhe der Zuwendung ist unterschiedlich. Eine 100-prozentige Förderung ist nicht möglich; das Einbringen von Eigenmitteln gehört zu den obligatorischen Voraussetzungen einer Förderung durch die Aktion Mensch. Die Eigenmittelquote wird prozentual ermittelt und kann für die einzelnen Förderprogramme in den Merkblättern und Richtlinien nachgelesen werden. Neben baren Eigenmitteln erkennt die Aktion Mensch auch Spenden oder Mittel anderer privater Organisationen als Eigenmittel an.

Nach Abschluss der Förderzeit werden Verwendungsnachweise verlangt. Wurde das Geld nicht wie vereinbart ausgegeben oder nicht ausgeschöpft, muss die entsprechende Summe zurückgezahlt werden.

Ausführlich Auskunft geben Förderrichtlinien und Merkblätter zu den einzelnen Bereichen des Förderspektrums, die auch online zur Verfügung stehen.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Aktion Mensch e.V.
Heinemannstr. 36
53175 Bonn
Telefon: (02 28) 20 92-200
Telefax: (02 28) 20 92-7777
E-Mail: info@aktion-mensch.de