Kultur

Seite 1: Engagement in der Kultur

Das Engagement in der Kunst- und Kulturlandschaft ist bunt, vielfältig und uneinheitlich. In sehr unterschiedlichen Formen und Zusammenhängen übernehmen Bürgerinnen und Bürger in allen möglichen Sparten freiwillig Verantwortung. Der Freiwilligensurvey 2009 hat deutlich gemacht, dass das Engagement im Bereich Kultur ebenso groß ist wie im sozialen Bereich. Der ehrenamtliche Einsatz engagierter Einzelpersonen ermöglicht mancherorts das Fortbestehen von Einrichtungen, die Durchführung von Veranstaltungen oder das Vorhandensein kultureller Aktivitäten im Gemeinwesen.

Kulturengagement hat eine lange Tradition: vom Mäzenatentum, das manche Kultureinrichtung erst ermöglichte, bis hin zur reichhaltigen Szene von Laienkultur mit all den Chören, Musikgruppen, Laientheatern, Brauchtumspflege etc.

Vielfältig sind die Organisationsformen und -formate:

  • Mitgliedervereine (Musik-, Geschichtsvereine)
  • Kulturvereine als Träger kultureller Veranstaltungen
  • Fördervereine und Freundeskreise von Kultureinrichtungen
  • Trägervereine hauptamtlich geführter Kultureinrichtungen
  • Projekte
  • Werkstätten
  • Veranstaltungen, Kulturfestivals

Sie alle bieten ein breites Spektrum von Engagementmöglichkeiten. Neben oder unabhängig von eigenen kreativen oder künstlerischen Aktivitäten umfasst bürgerschaftliches Engagement viele Tätigkeiten: von der Öffentlichkeitsarbeit über Veranstaltungsmithilfe, von der Leitung von Arbeitskreisen und Gruppen bis zur Vorstands- und Gremienarbeit.

Beispiele Ehrenamt in der Kultur