Robert Bosch Stiftung GmbH

Robert Bosch Stiftung

Die Robert Bosch Stiftung ist eine der großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Europa. Sie wurde 1964 gegründet und setzt die gemeinnützigen Bestrebungen des Firmengründers und Stifters Robert Bosch (1861-1942) fort. Jährlich investiert die Stiftung rund 70 Millionen Euro in die Förderung eigener und fremder Projekte aus den Gebieten der Völkerverständigung, Bildung, Gesellschaft und Kultur sowie Gesundheit und Wissenschaft. Im Austausch mit Experten entwickelt die Stiftung Projekte und Programme, um modellhafte Lösungen aufzuzeigen und Anstöße zu geben, die von anderen aufgenommen werden können. Dabei bedient sich die Stiftung einer Vielzahl unterschiedlicher Methoden. Zu den Instrumenten gehören Förderwettbewerbe, Stipendienprogramme, die Vergabe von Preisen und die Förderung von Modellprojekten.

Was wird gefördert?

  • Völkerverständigung
  • Bildung
  • Gesellschaft und Kultur
  • Gesundheit und Wissenschaft

Förderrichtlinien

Grundsätzlich erfolgt die Förderung in den vorgegebenen Schwerpunkten, zu denen die Stiftung Eigenprogramme entwickelt oder Förderprogramme öffentlich ausschreibt. Es werden nur zeitlich begrenzte Vorhaben gefördert, Investitionskostenzuschüsse werden nicht vergeben. Ebensowenig werden Deckungslücken der öffentlichen Hand übernommen.

Es empfiehlt sich, sich über die aktuellen Förderprogramme im Internet zu informieren oder Materialien bei der Stiftung anzufordern. Für Anfragen und Anträgen finden sich auf der Internet-Seite der Stiftung detaillierte Informationen und Vorlagen.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Robert Bosch Stiftung GmbH
Heidehofstr. 31
70184 Stuttgart
Telefon (07 11) 4 60 84-0
Telefax (07 11) 4 60 84-10 94
E-Mail: info@bosch-stiftung.de