Jugendstiftung Baden Württemberg

Jugendstiftung Baden Württemberg

Die Stiftung wurde 1981 vom Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e.V. gegründet. Das Stiftungskapital wurde vom Land Baden-Württemberg bereitgestellt. Die Stiftung fördert lokale oder regionale Projekte der Jugendarbeit von Jugendinitiativen und freien Trägern der Jugendarbeit. Dabei stehen das ehrenamtliche Engagement, Eigeninitiative und Selbstorganisation im Vordergrund. Die Dauer der Förderung liegt zwischen 6 Monaten und 3 Jahren.

Was wird gefördert?

Bereiche, die gefördert werden, sind:

  • Integrative Konzepte für sozial Benachteiligte
  • Verwirklichung von individueller und sozialer Lebensgestaltung
  • Kulturelle Arbeit junger Menschen
  • Engagement und besondere Verantwortung für Andere
  • Mediales Arbeiten junger Menschen
  • Dialog zwischen den Generationen
  • Begegnung junger Menschen unterschiedlicher Nationalität
  • Erhaltung der natürlichen Umwelt
  • Projekte im Bereich Schule mit Trägern der Jugendarbeit
  • Veröffentlichungen von Auswertungen
  • Kooperation Jugendarbeit und Wirtschaft

Förderrichtlinien

Grundlage für jeden Antrag zur Förderung eines Projektes ist eigenes ehrenamtliches Engagement der Beteiligten. Im Projektantrag soll deutlich werden, dass nach einer Förderung die Arbeit ohne wesentliche Mittel des Landes weitergeleistet werden kann. Eine Förderung aus Mitteln des Landesjugendplans schließt eine Förderung durch die Stiftung aus. Vorhaben sollen auch dann nicht aus Mitteln der Jugendstiftung gefördert werden, wenn diese Förderung an die Stelle anderer Zuschüsse tritt. Eine Teilförderung durch die Jugendstiftung im Gesamtrahmen eines Projektes ist möglich. Die Höhe der Zuwendung richtet sich nach den jeweiligen Anforderungen des Projektes. Eine unmittelbare Personal- und Investitionsförderung erfolgt durch die Jugendstiftung in der Regel nicht.

Vor einer Projektförderung hat der Antragsteller im Rahmen des Finanzierungsplanes deutlich zu machen, dass die von ihm genannten Eigenleistungen, Eigenmittel und/oder Zuwendungen Dritter auch tatsächlich in das zu fördernde Projekt eingebracht werden.

Eine nachträgliche Finanzierung ist nicht möglich.

Antragsformulare sind in der Geschäftsstelle oder auf der Homepage erhältlich. Bei der Erstellung der Antragsunterlagen ist die Geschäftsführung auf Wunsch behilflich.

Antragsfristen sind der 15. März und der 15. September eines Jahres. Eine frühzeitige Kontaktaufnahme wird empfohlen. Kuratoriumssitzungen, in denen über die Mittelvergabe entschieden wird, finden in der Regel im Mai und November statt.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Jugendstiftung Baden-Württemberg
Schlossstraße 23
74372 Sersheim
Telefon (0 70 42) 83 17 - 0
Telefax (0 70 42) 83 17 - 40
E-Mail: info@jugendstiftung.de