Kinder, Jugendliche, Eltern und Familie

Deutscher Kinderschutzbund Stiftung

Die Stiftung fördert innovative Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, Öffentlichkeitsarbeit, wissenschaftliche Untersuchungen, modellhafte Praxisprojekte im Bereich der Kinderschutzarbeit mit dem Ziel, bessere Lebensbedingungen für Kinder und Jugendliche zu schaffen. Entsprechend aktuellen Förderschwerpunkten können grundsätzlich Einzelpersonen, Initiativgruppen, Verbände und auch öffentlich-rechtliche Träger gefördert werden. Die Lokalgruppen und Kreisgruppen des deutschen Kinderschutzbundes sind die wichtigsten Förderempfänger.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Deutscher Kinderschutzbund Stiftung
Schöneberger Str. 15
10963 Berlin
Telefon (0 30) 21 48 09-0
Telefax (0 30) 21 48 09-99
E-Mail: stiftung(at)dksb.de

HanseMerkur Preis für Kinderschutz

Mit diesem jährlich vergebenen Preis wird das Wirken einzelner Personen, Gruppen, Vereine, Bürgerinitiativen oder Institutionen in Deutschland unterstützt. Der Preis konzentriert sich auf die Hilfe für Kinder. Prämiert werden Aktionen und Projekte die im psychosozialen, gesellschaftlichen oder medizinischen Bereich helfend oder vorbeugend sind.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

HanseMerkur Preis für Kinderschutz
HanseMerkur Versicherungsgruppe
Siegfried-Wedells-Platz 1,
20354 Hamburg
Telefon (0 40) 41 19 12 77
Telefax (0 40) 41 19 36 26

Kroschke Stiftung für Kinder

Die 1993 gegründete Stiftung setzt sich für das Wohl von Kindern und Jugendlichen ein. Sie möchte einen Beitrag dazu leisten, dass Kinder gesund werden und gesund bleiben und deshalb unter gesundheitsförderlichen Bedingungen aufwachsen. Der Schwerpunkt der Arbeit der Stiftung besteht in der Förderung von Ideen, Maßnahmen und Projekten, die mit Ernährung, Spiel, Sport und Bewegung für gesunde und kranke Kinder zu tun haben. Dabei handelt es sich in erster Linie um Projekte, die Modellcharakter haben und in ihrer Entwicklung und Auswertung eine fundierte wissenschaftliche Begleitung erfahren. Gefördert werden in erster Linie Initiativen und Einrichtungen, die am Anfang ihrer Arbeit stehen. Die Ausgestaltung und Einrichtung von Spielzimmern in Kinderkliniken und Kinderabteilungen ist ein Bereich, in dem die Stiftung seit ihrer Gründung viel Erfahrungen gesammelt hat.

Unter dem Motto »Beispielhafte Hilfe für kranke Kinder« wurde 1996 erstmals ein Kroschke Förder-Preis vergeben. Der Preis ist mit € 7.500,– dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Mit dem Geld sollen Ideen und Unternehmungen unterstützt werden, die mit ihren Aktivitäten noch am Anfang ihrer Arbeit stehen, aber bereits erkennen lassen, dass sie geeignet sind, die Situation einer in den Zielen der Initiative definierten Gruppe kranker Kinder oder Jugendlicher zu verbessern. Neben Eltern, Elterngruppen, Einzelpersonen und Unternehmen können sich auch Ärzte, Therapeuten und andere der Heilbehandlung und Förderung kranker Kinder und Jugendlicher verpflichtete Berufsgruppen um den Förderpreis bewerben.

Mit dem Kroschke Preis Kinderkultur, der alle zwei Jahre in den ungeraden Kalenderjahren in Höhe von € 7.500,– vergeben wird, soll vor allem die kulturelle Arbeit mit Kindern ausgezeichnet werden, die Kindern Raum lässt, sich selbst einzubringen.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Kroschke Stiftung für Kinder
Gerd-Ulrich Hartmann
Kroschkestr. 1
38112 Braunschweig
Telefon (05 31) 3 18 - 49 0
Telefax (05 31) 3 18 - 47 3

Deutsche BP Stiftung

Die Deutsche BP Stiftung will einen Beitrag zur Überwindung von Jugendarbeitslosigkeit leisten.Dieser Stiftungszweck wird verwirklicht, indem die BP Stiftung Programme an der Nahtstelle zwischen Schule und Arbeitswelt fördert, um sozial benachteiligten Jugendlichen den Übergang in Ausbildung und Beruf zu ermöglichen. Förderregion ist das Land Nordrhein-Westfalen.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Deutsche BP Stiftung
Wittener Str. 45
44789 Bochum
Telefon (02 34) 31 52 49 8