Gesundheit, Lebenshilfe und Sterbebegleitung

Seite 2: Gesundheit, Lebenshilfe und Sterbebegleitung

Paul und Charlotte Kniese-Stiftung

Hauptanliegen dieser Stiftung ist die Unterstützung der Blindenfürsorge und der Förderung der Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Augenheilkunde. Neben der Unterstützung Einzelner werden auch Initiativgruppen und Vereine gefördert.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Paul und Charlotte Kniese-Stiftung
Hardenbergplatz 2
10623 Berlin
Telefon (030) 7 95 92 30
Telefax (030) 9 796 86 00

STIFTUNG SYNANON

Die Stiftung bietet ihre Förderung für folgende Bereiche an:

  • Selbsthilfeeinrichtungen, deren Ziel es ist, Süchtigen und Suchtgefährdeten ein Leben ohne Drogen zu lehren;
  • Ausbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die in einer Synanon-Gemeinschaft leben;
  • Gründung von Einrichtungen der Jugendhilfe (z.B. Wohngemeinschaften, Tagesbetreuung);
  • Unterstützung von Personen, die langjährig in Selbsthilfeeinrichtungen für Süchtige gelebt haben oder dort noch leben und mitarbeiten, durch regelmäßige Zuwendungen oder durch die Übernahme von Beitragszahlungen für Versicherungen (z.B. Altersvorsorge);
  • Beratung von Suchtmittelabhängigen;
  • Kooperation mit staatlichen Einrichtungen und privaten Personen, die sich für eine suchtmittelfreie Lebensweise einsetzen.
Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

STIFTUNG SYNANON
Bernburger Str. 10
10963 Berlin
Telefon (0 30) 5 50 00-0
Telefax (0 30) 5 50 00-22 0

Theodor Springmann Stiftung

Die Theodor Springmann Stiftung betreut eine Datenbank mit umfangreichen Informationen, die zur Verbesserung der Lebenssituation und der Pflege sterbender und schwer erkrankter Menschen und ihrer Angehörigen beitragen können. Die Patienteninformationsstelle zu den Themen Schmerztherapie, Sterben, Trauer und Patientenschutz ermöglicht erkrankten Menschen und beruflichen Helfern, sich umfassend zu informieren.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Theodor Springmann Stiftung
Patienteninformationsstelle
Reuchlinstraße 10-11
10553 Berlin
Telefon (0 30) 44 02 40 79

Dr. Viktor Frhr. von Fuchs-Stiftung

Diese Stiftung fördert Maßnahmen, die der Verbreitung und Verwirklichung integrativer Lebensmöglichkeiten dienen, und zwar gleichermaßen für behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche in den Bereichen Familie, Kindergarten, Schule, Berufsausbildung und Berufsausübung. Anträge können formlos in schriftlicher Form gestellt werden. Innerhalb des Antrags sollte die Wichtigkeit der Integration von behinderten Kinder und Jugendlichen betont werden. Es empfiehlt sich, die Förderrichtlinien bei einer Antragstellung hinzuzuziehen.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Dr. Viktor Frhr. von Fuchs-Stiftung
Ernst-Grein-Str. 14a,
A-5026 Salzburg
Telefon (00 43 - 6 62) 64 85 12