Bürgerbeteiligung in der Praxis: Methoden und Verfahren von A-Z

Bürgerhaushalt

In Bürgerhaushalten werden Bürgerinnen und Bürger bei Fragen zur Verwendung kommunaler Gelder in den Entscheidungsprozess einbezogen. Die Ausgestaltung der Bürgerhaushalte und die Inhalte der Beteiligung sind dabei sehr unterschiedlicher Art. Die Bürger/innen werden teils zum Gesamthaushalt, teils zu bestimmten Haushaltsbereichen befragt. Zumeist handelt es sich in den Prozessen um eine Verknüpfung von Online-Diskussionen, Präsenzveranstaltungen und Befragungen. Derzeit geht ein Trend hin zum Einsatz von aktivierenden und aufsuchenden Methoden der Bürgerbeteiligung.

Ablaufdiagramm

Vorbereitung

Vorbereitung der Inhalte und Diskussionsgegenstände, Abstimmung mit Politik und Verwaltung, Planung des Ablaufs des BHH, Vorbereitung der Veranstaltungen und der eingesetzten Methoden, Instrumente (z.B. Online-Plattform)

Information der Bürger/innen

Überblick über die relevanten Grundlagen für die Umsetzung des BHH

Konsultation

zum kommunalen Haushalt oder zu Teilen des Haushalts

Formate: moderierte Quartiers-, Einwohner- und Bürgerversammlungen, repräsentative Befragungen, Online-Verfahren, andere Methoden der Bürgerbeteiligung

Aufarbeitung, Aufbereitung und Bewertung der Ergebnisse

Rechenschaftslegung

Information der Bürger/innen zum Umgang mit den Ergebnissen über verschiedene Kommunikationskanäle

Umsetzung der Ergebnisse

Ausführliche Beschreibung
Zurück zur Übersicht