Methode

»Sage es mir, und ich werde es vergessen.
Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten.
Lass es mich tun, und ich werde es können.«
- Konfuzius

Planspiele sind kleine Modelle der Wirklichkeit. Sie simulieren eine reale Situation und zielen darauf, diese besser verstehen, einschätzen und nach dem Spiel neu und anders gestalten zu können. Die Teilnehmenden bewegen sich in einer der Wirklichkeit nachempfunden Situation, die es ermöglicht, spielerisch Wissen, Einsichten und Fähigkeiten in einer Übungssituation zu entwickeln und diese dann auf das wirkliche Leben zu übertragen.

Es gibt viele gute Gründe, in Initiativen, Vereinen, Unternehmen und Projekten zu spielen. Im Spiel wird viel mehr gelernt, als »nur« Inhalte und Wissen. Es werden Einstellungen verändert, neue Kompetenzen entwickelt. Es wird gelebt, was vielleicht nur abstrakt gewusst wurde. Es wird gefühlt, was bisher nur gedacht war. Es ist auf einmal erfahrbar, was bisher nicht zugänglich war, über den Lernenden selbst, die Gruppe und natürlich das Thema.

Eine Form des spielerischen, ganzheitlichen Lernens ist das Planspiel und – eng damit verbunden - die Simulation. Planspiele ermöglichen selbstgesteuertes Lernen, kreativ und ganzheitlich. Sie fördern nicht nur die eine Seite des Hirns, sondern neben dem digitalem auch das analoge Denken in Gefühlen und Bildern. Menschen in Planspielen erarbeiten sich nicht nur Wissen, sondern lernen auch Prozesse zu gestalten und erfahren Wesentliches über sich selbst. Sie trainieren vernetztes Denken und Handeln in komplexen Situationen. Sie fühlen, was ist.

Symbol: »Tipp« (eine stilisierte Glühbirne)

Kurzum: Planspiele sind einfach und gut und sie machen Spaß.

Zielsetzung der Methode

Planspiele sind kleine Modelle der Wirklichkeit. Sie simulieren eine reale Situation und zielen darauf, diese besser verstehen, einschätzen und nach dem Spiel neu und anders gestalten zu können. Die Teilnehmenden bewegen sich in einer der Wirklichkeit nachempfunden Situation, die es ermöglicht, spielerisch Wissen, Einsichten und Fähigkeiten in einer Übungssituation zu entwickeln und diese dann auf das wirkliche Leben zu übertragen.

Indem Entwicklungen durchgespielt und simuliert werden, können mögliche Folgen des eigenen Handelns besser abgeschätzt und Entwicklungen vorweggenommen werden. Neben den inhaltlichen Lernfeldern zielen Planspiele auf soziale Erfahrungsräume. Sie steigern die Teamkompetenz und Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, laden ein zum sozialen Experiment und machen fühlbar und erfahrbar, was sich hinter Zahlen, Daten, Fakten an Lebendigem verbirgt.