Praxis RTSC: IAT-Treffen in Gemen

Come from abundance!

»Gemeinschaft ist für mich als Berater ein Leitwert. Der Kunde, die Organisation, soll an den Themen arbeiten, die wirklich anstehen, wir arbeiten auf den Konferenzen nicht an Scheinkonflikten«, betont Moderator Holger Scholz. Gerade deswegen reizen ihn die Veranstaltungen in Großgruppen, wie das Internationale Austauschtreffen (IAT) im April 1999. Rund 170 Teilnehmer kamen zu der Veranstaltung des Workshop Institute for Living Learning, kurz WILL. Sie befanden sich zu diesem Zeitpunkt bereits mitten in einem Veränderungsprozess »WILL 2009«. Viel Material, Anträge und Ergebnisse von Befragungen lagen vor. Dies sollte nun in eine Konferenz einfließen. Dafür wurde Real Time Strategic Change als Methode gewählt.

Dreieinhalb Tage hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um das Material zu diskutieren, zu gewichten und Ergebnisse festzuhalten. Dabei reichte die Zeit kaum aus, so dass schon morgens um 7 Uhr die ersten zum Kaffee zusammenkamen. In Planungsgruppen wurden verschiedene Themen vorbereitet. Bis in den späten Abend wurde dann diskutiert und am Ende noch einmal reflektiert. Dabei gelang es nicht nur, die Teilnehmer alle aufzurütteln, sondern auch die Zusammenarbeit direkt zu verbessern und erste Schritte der Änderung zu vollziehen. Für die letzte Phase erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigens für die Konferenz hergestellte »WILL-Euro-Scheine«, die symbolisch in Projekte und Themen investiert wurden, um die eigenen Präferenzen zu bekräftigen.

»Die Arbeit hat sich gelohnt«, so das Fazit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ruth Cohn war beeindruckt von der Methode des Moderators Holger Scholz: »Holger macht etwas, das in WILL oft vernachlässigt wird: Die Betonung des Themas und des Globe. Denn es besteht oft die Neigung, trotz Thema das ICH und das WIR und die ICH-WIR-Achse überzubetonen.« Statt dessen war es den Akteuren durch RTSC möglich, sachlich und konstruktiv zu diskutieren.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Holger Scholz
Kommunikationslotsen
Mucher Straße 29
D-53804 Much-Marienfeld
Telefon (0 22 45) 91 28 00
Telefax ( 0 22 45) 91 29 01
E-Mail: info@kommunikationslotsen.de
www.kommunikationslotsen.de