zur Sucheingabe
Zur Hauptnavigation
Zur Unternavigation
Direkt zum Inhalt

16.02.11

Open Data und Bürgerbeteiligung

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft, E-Partizipation, Startseite

Die Diskussionen über Open Data und Open Government haben in letzter Zeit an Dynamik gewonnen. Von der öffentlichen Verwaltung zur offenen Verwaltung ist dabei ein Leitmotiv. Welche beteiligungsorientierten Chancen sich damit für Politik, Verwaltung und demokratische Öffentlichkeit verbinden, zeigt ein Themenschwerpunkt des eNewsletters Wegweiser Bürgergesellschaft.

In Deutschland haben sich verschiedene Akteure und Anwendungen im Bereich Open Data und Open Government etabliert. Der Verein Open Data Network wurde 2009 gegründet, um die Themen Open Data, Open Access, Open Government, Transparenz und Partizipation koordiniert auf die politische Agenda zu bringen. Das »Government 2.0 Netzwerk Deutschland« will neue Projekte anregen und praktische Unterstützung leisten, damit das Potential des Web 2.0 im öffentlichen Sektor umfassend genutzt wird. Das »Register für offene Daten in Deutschland« bietet die Möglichkeit in einem umfangreichen Datenpool aus Politik, öffentlicher Verwaltung, Bibliotheken, Wissenschaft und Forschung frei zu recherchieren. Im Wahljahr 2011 können unter »wahlatlas.net« interaktive Karten aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt mit detailierten amtlichen Ergebnissen abgerufen werden.

Mehr Informationen


Spalte ausblenden | einblenden


Stiftung Mitarbeit
Ein Projekt der


Hauptnavigation: